Montag, 29. Dezember 2014

Buch Review: VISIONARIUM 2 - Illusion und Wirklichkeit

VISIONARIUM 2 - Illusion und Wirklichkeit


Das Magazin „VISIONARIUM“ geht in die zweite Runde und mit „Illusion und Wirklichkeit“ bekommt der geneigte Fan des abseitigen Lesevergnügens, eine ganz neue Welt vorgestellt. Nicht nur die Geschichten sind unwirklicher, nein auch die begleitenden Texte schlagen einen ganz anderen Weg ein und entführen den Konsument in die Welt der Phantastik. Aber kann auch Ausgabe 2 überzeugen, oder sind hier schon erste Abnutzungserscheinungen zu erkennen? 

Dienstag, 23. Dezember 2014

X-Mas Special: Interview 'Isolation - Hinter verzerrten Gedanken' (Chris, Cedi, René)

X-Mas Special: 
Interview 'Isolation - Hinter verzerrten Gedanken' 
(Chris, Cedi, René)


‚Isolation – Hinter verzerrten Gedanken‘ ist ein Film mit dem ich etwas ganz besonderes verbinde. Nicht nur, ist dies der erste Film, in dem ich eine kleine Rolle spielen durfte. Nein zudem konnte ich auch einige sehr nette Leute persönlich kennen lernen. Da der Final Cut nun fast vollendet ist und die weihnachtliche Zeit ins Haus steht, dachte ich mir, ich mache mit eben jenen Leuten ein kurzes Interview, da ich auf eine Review, auf Grund meiner Beteiligung verzichten möchte. 

Freitag, 19. Dezember 2014

Buch Review: Wicked-Vision Magazin #1

Wicked-Vision Magazin #1


Das Online-Magazin Wicked-Vision.com steht seit nunmehr 15 Jahren für hervorragende Reviews und DVD/BD Bewertungen, sowie Vergleiche. Nun hat das Team sich zum nächsten Schritt entschlossen und ein eigenes Print-Magazin herausgebracht. Passend dazu gibt es auch direkt den Start des eigenen DVD-Labels. Bei beiden Veröffentlichungen steht ein Name im Mittelpunkt: H.P. Lovecraft. Der erste Film, der aus dem Hause Wicked-Vision in einer streng limitierten Hartbox veröffentlicht wird, ist kein anderer als „From Beyond“. Doch in diesem Bericht soll es nicht um die Hartbox gehen, sondern um das Magazin. Kann die erste Ausgabe überzeugen oder sollte es lieber eine einmalige Sache bleiben? 

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Kurzfilm Review: Fist of Jesus

Fist of Jesus


Er starb für die Menschheit und kam wieder. Die Rede ist natürlich vom Sohn Gottes: Jesus. Doch was viele nicht wussten ist, dass Jesus auch gegen Zombies kämpfen mussten. Glaubt ihr jetzt vielleicht nicht, aber dank ILLUSIONS UNLTD. gibt es dieses Zeitzeugnis jetzt sogar als monumentale Swordfish Edition mit dem unscheinbaren Namen: Fist of Jesus. Der spanische Kurzfilm sorgte ja bereits auf Youtube für Furore, da ich allerdings Filme viel lieber auf dem TV bestaune, kam ich erst jetzt dazu, mir selbst ein Bild von dieser originalgetreuen Dokumentation, ohne Rücksicht auf Jugendschutz, zu machen. 

Montag, 15. Dezember 2014

Buch Review: OMEN 1 - Im Netz der Betörung

OMEN 1 - Im Netz der Betörung


Nicht nur in Wien geht das Grauen um. Auch Graz wird von merkwürdigen Wesen und schauerhaften Gestalten geplagt. Wo MORBUS in Wien für Recht und Ordnung sorgt, da ist PANTHERION die Organisation die im Verborgenen dafür verantwortlich ist, dass die braven Grazer Bürger in der Nacht beruhigt schlafen können. Ganz der Aufmachung von MORBUS, kommt auch OMEN daher, was nicht verwunderlich ist, da MORBUS ein Spin-Off zu den Geschichten aus OMEN ist. Doch kann die Grazer Geheimorganisation genauso überzeugen, wie das Wiener Spin-Off? 

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Review: Morituris - Das Böse gewinnt immer

Morituris - Das Böse gewinnt immer


Italien, das Land der Pasta und der blutigen Filme. Zumindest war das in den 80ern so. Klassiker wie „Ein Zombie hing am Glockenseil“, „Woodoo“ oder „Suspiria“ entstanden dort, doch in letzter Zeit hörte man wenig von den italienischen Virtuosen. 2013 dann, sorgte ein Film für Aufsehen: Morituris. Mit dem Special-FX Künstler Sergio Stilvaletti (Dance of the Demons 2, Phenomena, Dellamorte Dellamore) an Bord lief den Gorehounds schon das Wasser im Munde zusammen.  In Italien wurde er sogar direkt verboten, was die Vorfreude nur noch mehr steigerte. Ende 2014 bekommt nun der deutschsprachige Fan endlich die Chance den Film ungeschnitten zu sehen, nachdem für die FSK Freigabe über 18 Minuten geschnitten werden mussten. Hat sich das Warten gelohnt? 

Donnerstag, 20. November 2014

Buch Review: VISIONARIUM - Tod und Verdammnis

 VISIONARIUM - Tod und Verdammnis


Wie so oft im Leben eines Sammlers, findet man ab und zu mal ein Werk, dass man so noch nicht kennt. Genau so ging es mir auch bei VISIONARIUM, ein Magazin von Fans für Fans, doch die Aufmachung hat mit der einer handelsüblichen Zeitschrift nichts mehr gemein. Stattdessen wurde das Heft einfach in die Form eines Taschenbuches gebracht und so hat man direkt die Vorteile beider Medien kombiniert. Doch was ist VISIONARIUM eigentlich? Das Magazin behandelt alles, was mit Phantastik und Co zu tun hat. Eine Sammlung von kurzen Geschichten, Interviews und anderen Erzählungen. Die Macher bezeichnen es als Sammelbecken der deutschsprachigen und internationalen Phantastik. Kann die erste Ausgabe mit dem Untertitel „Tod und Verdammnis“ überzeugen? 

Dienstag, 18. November 2014

Buch Review: Edward Lee - Incubus

Edward Lee - Incubus


Wer an Bücher für Erwachsene denkt, der stolpert früher oder später auf jeden Fall über einen Namen: Edward Lee. Ein Mann, dessen Bücher vor Perversion und Ekelszenen nur so strotzen. Bis ins kleinste Detail beschreibt er Vorgänge, welche sich normale Menschen nicht in ihren kühnsten Träumen ausmalen würden. Doch dass er auch ganz anders kann, zeigt er mit seinem Werk Incubus. Wer hier nämlich die überzogenen Eskapaden von Lee erwartet wird enttäuscht, doch kann dieses Werk vielleicht mit ganz anderen Ansätzen überzeugen? 

Montag, 17. November 2014

Review: Hände voller Blut

Hände voller Blut


Jack the Ripper, wer kennt diesen Namen nicht. Ein Mörder der bis heute noch ein wahres Mysterium darstellt. Natürlich passt dieser äußerst brutal agierende Unhold hervorragend in das Repertoire von Hammer. Doch anstatt dem Ripper selbst einen Film zu widmen, entschied man sich 1971 für eine gänzlich andere Herangehensweise. Mit „Hände voller Blut“ sorgte nicht der böse Unbekannte für Angst und Schrecken, sondern seine Tochter. Dank Anolis Entertainment kann man diesen Hammerfilm nun auch in HD bewundern, doch kann er auch mehr als 40 Jahre nach seiner Uraufführung noch überzeugen? 

Freitag, 7. November 2014

Kurzfilm Review: Unvergessen

Unvergessen


Das Leben ist unberechenbar, in einem Moment kann es perfekt sein, nur um wenige Augenblicke später über einem zusammen zu brechen. Diese Thematik machen sich derzeit immer mehr Kurzfilme zu Nutze und stricken daraus ihre ganz eigene Geschichte. Nachdem Kai E. Bogatzki mit seinem außergewöhnlichen Kurzfilm Liebe (Review) schon in diese Richtung ging, kommt nun von Marcello Filipelli (Unerträglich) ein Film, der mit ähnlicher Story aber einem ganz anderen Ansatz überzeugen will. Aber schafft er es auch, das Publikum zu fesseln?

Montag, 3. November 2014

Buch Doppelreview: MORBUS 1+2

MORBUS: Blutschwur der Donauleichen 
&
MORBUS: Im Prater tanzt der Sensenmann


Wer an österreichische Buchkost der außergewöhnlichen Art denkt, dem kann nur ein Verlag in den Kopf kommen: Evolver Books. Bei eben jenem Verlag ist vor kurzem auch der Doppelband MORBUS 3+4 (Review) erschienen. Nachdem ich mich mit diesen beiden Werken auseinandergesetzt hatte, stand für mich sofort fest, dass auch die ersten beiden Bücher in meiner Sammlung landen müssen und so habe ich mir beide besorgt und nun ist die Frage: Können bereits die ersten beiden Auskopplungen überzeugen, oder macht es sich bemerkbar, dass es sich hierbei um die ersten beiden Basilisk Aufträge handelt?

Mittwoch, 29. Oktober 2014

100th Review Special: 7 Ways to mutilate yourself (english)

100th Review: 7 Ways to mutilate yourself (english)

-No Cover/Poster available-

The time has finally come: 100 Reviews (with this posts there are actually 101) have now been done by me and for this special occasion I have something totally unique. Through some strange coincidences I found a movie, which nobody really knows about. But we’ll come to that later and I’ll explain why nobody has ever heard of it before. But what movie am I talking about? Only a few people have seen it. Really sick, disturbing and totally fucked up, who else but EL Gore can make a movie like that and the name is: 7 ways to mutilate yourself! 

100th Review Special: 7 Ways to mutilate yourself

100th Review: 7 Ways to mutilate yourself

-Kein Cover/Poster vorhanden-

Es ist vollbracht: 100 Reviews und anlässlich dieses Ereignisses gibt es etwas ganz besonderes. Ich bin durch mehrere Zufälle in den Besitz eines Filmes gelangt, den es offiziell überhaupt nicht gibt. Zu der genauen Sachlage komme ich später noch ausführlicher. Doch um welchen Film handelt es sich denn nun genau? Es ist ein Werk, das bisher nur ein ganz kleiner Kreis kennt. Krank, pervers und abseitig. Sinnlos brutal und einfach geschmacklos. Von wem sonst, außer El Gore kann so ein Werk kommen und es trägt den Namen: 7 Ways to mutilate yourself! 

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Review: Strickliesel - Der Film

Strickliesel - Der Film


Die Shock Film Corporation aus Erlangen schlägt schon wieder zu. Nach dem Auftakt der anstehenden Trilogie in Form des Football Killers (Review), ist nun auch der zweite Teil fertig und dies sogar in Hypnorama, was das genau ist, dazu kommen wir noch. Strickliesel – Der Film, heißt das gute Stück und wer hier jetzt einen ganz normalen Film erwartet, der weißt wohl noch nicht, wofür die Shock Film Corporation Erlangen steht, denn normal ist hier gar nichts, von der Idee über den Film an sich, bis hin zu den Schauspielern. Doch kann der Film überzeugen, oder sollte man die Liesel lieber liegen lassen? 

Donnerstag, 25. September 2014

Review FFF Spezial: Among the Living

Among the Living


Französisches Terrorkino, bei diesem Wort fällt einem neben High Tension, Martyrs und Co. auf jeden Fall auch Inside ein. Besonders Inside war ein Film der so bedrückend und morbide daher kam, dass er sich bei dem Zuschauer für alle Zeiten in die Netzhaut eingebrannt hat. Auf dem diesjährigen Fantasy Film Fest, lief der dritte Teil der mit Inside begonnenen inoffiziellen Trilogie, zu welcher auch Livid gehört. Bevor der Vorhang auf ging verkündete die Mitarbeiterin des FFF, dass der Film ganz anders sei, als man es zunächst erwarten würde. Doch was genau heißt das und kann der Film genauso überzeugen wie Inside? 

Review FFF Spezial: Strange Colour of your Body's Tears

Strange Colour of your Body's Tears


The Strange Colour of your Body’s Tears, nicht zu Unrecht von der freundlichen Dame beim Fantasy Film Fest, als einen der längsten Titel die je dort liefen betitelt, stellt den indirekten Nachfolger zu Amer von den Belgiern Cattet und Forzani dar. Auf dem diesjährigen Fantasy Film Fest konnte man diesen nun also sehen und kurz bevor der Vorhang geöffnet wurde, teilten die beiden Regisseure, welche in Stuttgart anwesend waren, dem Publikum mit, dass es sich bei diesem Film um ein Labyrinth handle. Dies solle man im Kopf behalten, während man dem Film folgt. So ging nun der Vorhang auf und das Spektakel begann. 

Montag, 22. September 2014

Review: 13 Eerie

13 Eerie


Wer an Anolis Entertainment denkt, der denkt an Hammer und Universal Klassiker, doch dass die Jungs auch ganz anders können haben sie mit ihrem Händchen für neuere Filme bewiesen. 13 Eerie ist genau so ein Film. Vor gut einem Jahr erschien dieser bereits in den Kaufhäusern der Wahl, leider nur geschnitten. Nun hat Anolis dem Film gleich zwei Mediabooks spendiert und das natürlich komplett ungeschnitten. Doch kann der Film mehr, als nur durch blutige Effekte zu überzeugen? 

Freitag, 19. September 2014

Review: Sin City - A Dame to Kill for

Sin City - A Dame to Kill for 




Die Stadt der Sünde wartet erneut auf euren Besuch: Sin City 2 ist endlich fertig und läuft nun auch in den deutschen Kinos. Nachdem Rodriguez mit Teil 1 schon für klingelnde Kassen und in meiner Erfahrung, für flüchtende Zuschauer, gesorgt hat, waren die Erwartungen an die Fortsetzung sehr hoch. Diesmal in strahlendem 3D und mit einer deutlich kürzeren Laufzeit als der Vorgänger. Lohnt sich denn ein zweiter Auflug nach baSIN CITY und kann Rodriguez ein zweites Mal mit seiner schwarz-weißen Comicverfilmung überzeugen? 

Donnerstag, 18. September 2014

Review: Halloween - Evil never dies

Halloween - Evil never dies


Fanfilme sind etwas, das wohl nur die wirklich beinharten Fans verstehen werden. Immerhin sind diese Filme genau von solchen, für eben solche gemacht worden. Ganz im Stile der großen Vorbilder wird hier versucht, etwas zu schaffen, dass dem Original ähnelt, ja manchmal sogar komplett gleicht. 2006 schuf Kai E. Bogatzki (Liebe) seine ganz eigene Version von Halloween. Auch hier geht Michael Myers um und versucht seine Verwandten, rund um John Strode den Gar aus zumachen. Doch kann dieser erste Gehversuch des Regisseurs überzeugen? 

Montag, 15. September 2014

Review: Return to Nuke'em High Vol. 1

Return to Nuke'em High Vol. 1


Die amerikanische Trashschmiede, rund um US-Kultstar Lloyd Kaufmann, kann wahrhaftig auf ein großes Spektrum an abseitiger Kost zurück blicken. Sei es der Mopp-schwingende Superheld Melvin aka der Toxic Avenger, oder Werke wie Tromeo & Juliet, die eine ganz neue Sichtweise auf die Romeo und Julia Thematik eröffnet. Doch ein Film, bzw eine Reihe dürfte für jeden Fan von trashigen Schmuddelwerken ein Begriff sein: Class of Nuke'em High. Teil 1 zählt zweifellos zu dem  Besten, was man in dem Genre finden kann. Teil 2 und 3 werden von manchen verehrt, von anderen für ihre extrem lächerliche Art, eher verabscheut. Nach 10-Jahren der Abstinenz für Kaufmann und Co. kehrt man nun mit genau dieser Reihe zurück und so darf sich der geneigte Tromafan auf  „Return to Nuke'em High“ freuen. Doch kann der Film auch überzeugen, oder hätte man die Reihe lieber schlafen lassen?

Freitag, 12. September 2014

Review: Der letzte Auftrag

 Der letzte Auftrag


Musik in Filmen ist zumeist eines der wichtigsten Aspekte, denn hier kann verdammt viel richtig, aber genau so viel falsch gemacht werden. Einige Filme stellen, diesen Faktor sogar komplett ins Rampenlicht. Diese Werke sind dann mit einem Musical gleichzusetzen, jedoch können sie sich noch einige Vorteile des Mediums Films zu nutzen machen. „Der letzte Auftrag“ von José Hidalgo ist genau solch ein Film geworden, doch kann der Erstling des jungen Regisseurs auch überzeugen oder hat man sich hier etwas zu viel vorgenommen?

Montag, 1. September 2014

Review: Der Fluch von Siniestro

Der Fluch von Siniestro


Wer an das britische Hammer Studio denkt, der verbindet damit Filme über Vampire, Monster und Mumien, aber das ist noch nicht alles, was das Studio im Horrorbereich hervorbrachte. Denn neben den ganzen großen Namen, gibt es auch noch ein etwas unbekannteres Monster im Repertoire der englischen Horrormeister: Den Werwolf. Ein Wesen, halb Mensch, halb Tier, welches bei Vollmond umgeht und unter den Menschen Angst und Schrecken verbreitet. Dank Anolis nun auch in wunderschönem HD, aber kann der Film auch mehr als 50 Jahre nach seiner Premiere noch überzeugen?

Sonntag, 31. August 2014

Happy Birthday


Es ist soweit: Cyberpunk Kaiju Experimentalworld wird 1 Jahr alt und was für ein Jahr war es. Zurückblickend kann man sagen, dass sich dieses Jahr wirklich gelohnt hat. 90 Beiträge, 20.000 Besucher und zudem zwei Mediabook Texte von mir geschrieben. Was kann man sich mehr wünschen. Doch was sind die Pläne für die Zukunft? Ganz klar steht der englischsprachige Raum im Vordergrund. Das bedeutet, dass es in Zukunft vermehrt Reviews in deutsch und englisch geben wird und ich hoffe das ich weiter mit den gewohnten Reviews dienen kann. 

Passend zum Geburtstag möchte ich aber auch euch ein wenig beschenken, immerhin wären die Reviews ja nichts ohne ein Publikum und dank einiger netter Spender gibt es einige Gewinne zu verzeichnen:


8-Films



Den Anfang bei den Gratulanten macht 8-Films. Passend dazu wurden direkt 5 gr. Hartboxen zu einem der besten Kaijus spendiert. Auch sonst kann das Programm von 8-Films für Fans von abseitiger Kost überzeugen. Seien es japanische Splatterfilme, wie zuletzt Gun Woman oder eben auch Kaiju Kost wie Varan und Ghidorah. 

Wer das Label im Auge behalten will, der sollte die Facebook Seite des Labels liken um keine Infos zu verpassen:



'84 Entertainment



84 Entertainment haben sich zu Beginn ihrer Karriere vor allem durch ihre Repacks einen Namen gemacht, was aber in der Zwischenzeit von ihnen geliefert wird, bringt viele Filmfans zum jubeln. Seien es die vielen Tromaklassiker oder die kommende Veröffentlichung von Suspiria auf welcher die Hoffnung wirklich aller Fans des Films liegt. Denn nach der nicht ganz so gut angekommenen Bluray aus England, hat man es sich zur Aufgabe gemacht, hier die wirklich weltweit beste Bluray zu veröffentlichen. Lassen wir uns überraschen.

Für alle Infos rund um das Label sollte man immer mal wieder einen Blick auf deren Facebook Seite riskieren:



Anolis Entertainment





Fans von abseitiger Kost kommen in letzter Zeit an dem kleinen, aber feinen Label Anolis Entertainment nicht vorbei. Und so haben die Jungs es sich nicht nehmen lassen, auch ein paar ihrer Schätze zur Verfügung zu stellen. Passend zur Auslegung des Blogs natürlich sehr fantastische Kost und alles ungeschnitten genau so wie es sein muss.

Wer keine Neuigkeit aus dem Hause verpassen will, der sollte dem Link unbedingt folgen:





Black Lava Entertainment & Grindhouse Family Filmworks


Auch die Österreicher von Black Lava Entertainment lassen es sich nicht nehmen und gratulieren zum 1-jährigen. Und das nicht zu knapp. Mit einem ordentlichen Rundumschlag, der auch die aktuellen Highlights wie Necrophile Passion und der Ghouls Night Out Trilogy nicht vermissen lässt. Zudem gibt es Poster von Ghouls Night Out (signiert von den Jungs von Grindhouse Familiy Filmworks), sowie von Necrophile Passion (auch signiert) und einige Blacklava Poster. Mehr kann sich ein Filmfan wirklich nicht wünschen.

Schaut doch einfach mal auf der Homepage der Jungs vorbei:



Bogatzki.mov


Mit Liebe konnte Kai E. Bogatzki die Filmfans wirklich umhauen. Ein Kurzfilm, der zunächst wie ein Drama wirkt, anschließend aber eine 180° Wendung vollzieht und zu einem Werk wird, dass man so schnell nicht mehr vergisst. Was die Zukunft für Bogatzki.mov bringt bleibt abzuwarten, aber mit dem Fluch des Knochenmannes und Wedding Party stehen bereits zwei tolle Projekte in den Startlöchern.

Um keine Infos mehr zu verpassen, sollte man einfach kurz auf der Facebook Seite vorbei schauen:



Eastside Movies & Ascot Home Entertainment


Ascot Home Entertainment gelingt es immer wieder für Horrorfans verdammt interessante Filme auf den Markt zu werfen. Dank Eastside Movies bleibt man zudem immer auf dem Laufenden.

Einfach mal auf der Facebook Seite vorbei schauen und sich informieren:



Evolver Books


Wer auf außergewöhnliche Bücher steht, voller Trash und Pulp Unterhaltung, der hat beim Evolver Books Verlag genau die richtige Anlaufstelle gefunden. Seien es die Abenteuer einer notgeilen Geheimagentin oder Sherlock Holmes, welcher mit Lovecraft ähnlichen Wesen kämpfen muss, all das und noch viel mehr bieten die Österreicher mit ihren absolut unterhaltsamen Veröffentlichungen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, mal wieder die Lesebrille raus zu holen, der sollte den Links folgen:



Illusions UNLTD. & Tiberius Films


Und weiter gehts mit Kost aus dem Nachbarland. Illusions UNLTD. haben dieser Jahr wahrhaftig einige kleine Perlen wiederbelebt. In kurze kommen zwei weitere Franco Schätze auf Bluray raus und auch sonst, wartet das Programm immer wieder mit Überraschungen auf. Für Fans von deutschen Independentfilmen steht im September der Release von La Petite Mort 2 an, bei welchem ich meine Finger auch im Spiel hatte, immerhin ist das komplette Mediabook von mir geschrieben worden. 

Für weitere Infos einfach den unten genannten Links folgen:



Matador Films


Nachdem Mitte September La Petite Mort 2 endlich seine Premiere feiert, schenkt Matador Media uns zum Geburtstag einige Poster, samt Unterschrift aller Beteiligten und zudem gibt es noch ein paar kleine Buttons als Extra oben drauf. Da dieses kleine Sahnebonbon noch nicht bei uns vorliegt gibts vorerst nur einen kleine Preview auf den tollen Gewinn. PS: der Totenkopf gehört leider nicht dazu :)



Nocturnis Pictures


Marius Thomsen konnte dieses Jahr endlich mit seinem Amateurhit Terror Island Overkill aufwarten und passend dazu, musste natürlich auch eine der DVDs als Geschenk herhalten. Spaßig, blutig und absolut selbstironisch kommt das Werk daher und nach den drei Knochenwald Teilen, welche in Kürze als gr. Hartbox neu auf den Markt kommen. Wer also noch nicht, der sollte spätestens da zuschlagen. Man darf gespannt sein, was als nächstes aus dem Hause Nocturnis auf uns zu kommt.

Um keine Info zu verpassen, kann man immer mal wieder auf die Facebook Seite der Jungs vorbei schauen:



Survival - Survive if you can (Filmprojekt)


Zombies gibt es inzwischen an jeder Ecke nur leider sind die wirklich guten Filme, rund um das Thema, meist aus Amerika. Man denke an Romeros weltbekannte Zombie Streifen oder an die Videospielverfilmungen zu Resident Evil. Doch 2014 ändert sich das alles, denn Michael Effenberger und Frank Raphel beweisen, dass auch Deutschland einen grandiosen Zombie Film zustande bringen kann. Passend zu meiner review haben wir auch zum Geburtstag ein paar feine Requisiten aus den Film, sowie eine signierte Blu-ray abgreifen können. 

Hier geht es zur offiziellen Facebook Seite zum Film:





So und was machen wir jetzt mit den ganzen Sachen? Ich würde sagen, eine Verlosung bietet sich perfekt an.
Doch was müsst ihr dafür machen, um eines von 5 Überraschungspaketen, mit verdammt viel Inhalt gewinnen zu können? Ganz einfach geht auf die Facebook Seite von Cyberpunk Kaiju Experimentalworld (Facebook Seite) liked und teilt, den entsprechenden Beitrag und was noch viel mehr bringt, teilt die Seite, damit wir möglichst viele neue Likes bekommen. Also fleißig in die Tasten hauen und sich so eines von 5 tollen Filmpaketen abstauben! Wenn wir es schaffen 222 Likes bis zum 30.09.14 zu bekommen, wird es sogar 6 Überraschungspakete geben, also fleißig teilen und schon gibt es einen Gewinner mehr.

Viel Glück


To enter the contest you just have to like or share the Facebook Page of Cyberpunk Kaiju Experimentalworld  (Facebook Seite) or you can like the first post on top of the FB Page. If we stay under 222 likes there will be 5 packages, but if we exceed it than 6 people will win a package. So be quick and share like the devil!

Good Look


Donnerstag, 21. August 2014

Review: Der Flug zur Hölle

Der Flug zur Hölle


Flug zur Hölle, ein Film der mich allein schon wegen dem Dinosaurier auf dem Cover angesprochen hat, bekam dank Anolis jetzt die komplette Bluray Behandlung spendiert. Also genau die richtige Zeit, um dem Werk aus den 50ern mal eine Chance zu geben und zu schauen, was sich hinter diesem unheilvollen Flug in die „Hölle“ versteckt.

Dienstag, 12. August 2014

Doppelreview: Snuff Tape 2 & Paraphilia

Doppelreview: Snuff Tape 2 & Paraphilia




El Gore, der kreative Kopf hinter Werken, wie der Ghouls Night Out Trilogy, Isolation oder Snuff Tape, ist zurück und er hat diesen Sommer nicht nur einen, sondern gleich zwei Kurzfilme am Start. Neben der Fortsetzung zu Snuff Tape, will er dem geneigten Sicko, in Zusammenarbeit mit Tom Heidenberg (Necrophile Passion), gleich noch seine ganz eigenen Beitrag zur Necrophilie Thematik zeigen.  Doch was kann man von diesen beiden Werken erwarten? 

Montag, 11. August 2014

Review: Der Henker I+II

Der Henker I+II


Wer auf dreckige und schlechte Amateurfilme steht, der kommt an einem Werk in diesem Genre nicht vorbei: VIOLENT SHIT. Andreas Schnaas trat damals, zusammen mit Olaf Ittenbach und seinen Werken, eine deutsche Amateursplatterwelle los. 2004 machten sich ein paar Schwaben daran, ihre ganz eigene Version zu drehen und was dabei herausgekommen ist, hört auf den Namen: DER HENKER. Doch was kann man erwarten? Genau so ein schlechtes, unterirdisches Werk, wie damals von Herrn Schnaas, oder konnten Sie aus den Fehlern lernen und haben etwas geschaffen, das objektiv betrachtet auch überzeugen kann? 

Freitag, 8. August 2014

Buch Review: Zöe Angel & Charly Blood - Bei Vollmond bist du tot (MORBUS 3/4)

Zöe Angel & Charly Blood - Bei Vollmond bist du tot (MORBUS 3/4)


Wer auf Pulp Unterhaltung steht, der kommt an einem Buch Verlag zur Zeit einfach nicht vorbei: Evolver Books aus Österreich. Das neueste Werk aus der Schmiede des trashigen Geschmacks bietet zudem gleich die doppelte Unterhaltung. Nicht nur eine, nein gleich zwei Geschichten aus dem Hause Morbus warten auf den geneigten Leser, doch können diese beiden Werke auch überzeugen? 

Freitag, 1. August 2014

Buch Review: S. Johnathan Davis - 900 Meilen

S. Johnathan Davis - 900 Meilen


Wenn es ein Thema gibt, welches immer umgesetzt wird, sei es als Buch oder in filmischer Art und Weise, dann ist es die Zombieapokalypse. Kein Ereignis wurde dermaßen oft, als Vorlage für den neusten Bestseller oder Blockbuster benutzt, als die wandelnden Toten. Und so wundert es auch nicht, dass mit 900 Meilen der nächste Vertreter des Genres im Regal zu finden ist. Auf dem Cover ist zu lesen, dass man hier einen der besten Zombieromane seit langem in den Händen hält, aber kann das Werk auch überzeugen, oder sollte man eher nicht auf die Vorschusslorbeeren hören? 

Donnerstag, 17. Juli 2014

Review: El Dia de la Bestia

El Dia de la Bestia


Wer sich in der Neuzeit mit dem spanischen Kino auseinandersetzt, der kommt an einem Namen nicht vorbei: Alex de la Iglesia. Ein Name, der bei Kennern sofort für feuchte Träume sorgt. Mit seinen wilden Werken, lässt er sich nur schwer in eine Schublade stecken. Nachdem Anolis bereits 2001 die DVD Auskopplung von El Dia de la Bestia auf den Markt gebracht hat, legen die Jungs nun, 13 Jahre später, mit der weltweit erste Bluray Version noch einen drauf. Kann der Film auch heute noch überzeugen, oder hat er seinen Charme im Laufe der Zeit verloren? 

Mittwoch, 16. Juli 2014

Buch Review: Fred Ink - Fünf Tode

Fred Ink - Fünf Tode


Deutsche Independent Autoren haben es wahrhaftig nicht leicht. Viel zu oft wird man von sofort abgeschrieben oder überhaupt nicht wahrgenommen, nur weil man eben keinen großen Verlag hinter sich hat und sich zudem einige handwerkliche Fehler einschleichen können. Es ist schade, denn immer wieder entdeckt man Autoren, die eine Kreativität aufweisen, welche bei den großen Verlagen schmerzlich vermisst wird. Sollte man solchen Leuten nicht eher kleine Patzer verzeihen, wäre es nicht angebracht sie dabei unterstützen und sie dafür zu respektieren, dass sie ihren Weg gehen und sich dabei nicht aufhalten lassen? Fred Ink ist ein eben solcher Autor, der inzwischen schon einige Werke veröffentlicht hat und mit „Fünf Tode“ steht nun sein neuster Streich bereit gelesen zu werden. Können er und sein neuster Roman überzeugen, oder ist er geplagt von Fehlern, die man ihm nicht verzeihen kann?

„Als Tim Reiter zum ersten Mal starb, grillte er dabei seinen Hamster.“ 

Freitag, 4. Juli 2014

Review: Shock Film Corporation Erlangen's Footballkiller

Shock Film Corporation Erlangen's Footballkiller


Die Shock Film Corporation Erlangen kann wahrlich auf eine lange Schaffenszeit zurück blicken. 2014 erschien nun ihr erster Film auf DVD: Footballkiller. Doch wer die Werke der Jungs bereits von Youtube kennt, der weiß, dass man sich hier nicht auf besonders ausgeklügelte oder ausgefeilte Filme freuen sollte, sondern viel mehr auf ein spaßiges Treiben, ganz im Geiste der alten Amateurfilme der frühen 90er. Hier steht der Spaß im Vordergrund und auch der Footballkiller stellt dabei keine Ausnahme dar. Doch lohnt es sich gut 30 Minuten zu investieren, oder sollte man sich dieses Werk eher nicht antun.

Mittwoch, 2. Juli 2014

Buch Review: Edward Lee - Innswich Horror

Edward Lee - Innswich Horror



H.P. Lovecraft zählt inzwischen zu den bedeutendsten Autoren des 20. Jahrhunderts. Einer seiner größten Erfolge ist sicherlich die Kurzgeschichten „Schatten über Innsmouth“ (Review). Wenn es um perverse Stories und Geschichten im Horrorsektor geht, wendet man sich im 21. Jahrhundert zumeist an Edward Lee. Passend, dass er nach seinem Werk „Der Besudler auf der Schwelle“ (Review) mit The Innswitch Horror nun erneut dem Großmeister des Okkulten Tribut zollt. Doch kann auch das neue Werk überzeugen und die Atmosphäre der Lovecraft Werke einfangen?

Montag, 30. Juni 2014

Review: Der Fluch der Mumie

Der Fluch der Mumie


Die Hammer Reihe von Anolis geht in die nächste Runde. Nach Außerirdischen und Vampiren, beschert uns das deutsche Label nun die nächste HD Hammer Offenbarung und dieses Mal werden die verstaubten Mullbinden aus dem Keller geholt. Der Fluch der Mumie ist der nunmehr dritte Output aus der aktuellen Hammer Bluray Reihe. Doch kann das Grauen von damals auch in der heutigen Zeit und in High Definition noch überzeugen? Oder hätte man das Verbandsmaterial besser entsorgt? 

Mittwoch, 25. Juni 2014

Buch Review: Kaleidoskop der Scherben

Kaleidoskop der Scherben


Annika Strauss kennen die meisten ja als Schauspielerin. In Werken wie Seed 2, Avantgarde und Co. stirbt sie dabei meist sehr blutige Tode. Doch in ihr steckt weit mehr als nur die junge Frau, die von psychopathischen Mördern gejagt wird. Mit ihrem ersten Buch „Kaleidoskop der Scherben“, welches in Zusammenarbeit mit Jürgen T. Knauf geschrieben wurde, macht sie den Leser darauf aufmerksam, was wirklich wichtig ist im Leben und verknüpft das Ganze mit einer spannenden Thriller Story in der deutschen Wirtschaft.

Montag, 23. Juni 2014

Kurzfilm Review: Kleine Nachtgeschichten - Dämonisch

Kleine Nachtgeschichten - Dämonisch


In jedem Menschen steckt etwas Dunkles. Etwas Geheimes und etwas was man nicht jedem zeigen will. Sei es der Drang seine eigenen Wünsche zu erfüllen, koste es was es wolle oder auch, dass man einer Pflicht nicht nachkommen will und so einen Menschen verletzten wird. Benjamin Bechtold beschert dem interessierten Fan mit „Kleine Nachtgeschichten – Dämonisch“ einen Ausblick in die dunkelsten Regionen der Menschheit. Aber lohnt sich dieser Ausflug überhaupt?

Freitag, 20. Juni 2014

Review: Survival - Survive if you can

Survival - Survive if you can



Was ist eine der größten Ängste, die die Menschheit kennt? Der Ausbruch einer Krankheit die, wenn sie nicht gestoppt werden würde, das Ende der kompletten Menschheit zur Folge hätte. Oftmals thematisiert in Filmen, Büchern und auch Videospielen, stellen sich diese Frage viele Menschen. Auch zwei deutsche Filmemacher haben sich nun an dieser Idee versucht. Frank Raffel (Dark Warrior) und Michael Effenberger (La Isla) bringen mit Survival vielleicht die deutsche Antwort auf Resident Evil. Doch gelingt es Ihnen auch, dabei eine spannende und fesselnde Geschichte zu erschaffen?